Studiengang
Musikinstrumentenbau
Markneukirchen

Workshops
Workshop Gitarrenbau
 
Festival Mitte Europa
Bayern - Böhmen - Sachsen
 
29. Juli bis 1. August 2004
 
Spanische Gitarren des 19. Jahrhunderts
Intonation, Temperierung und Mensurkompensation bei Zupfinstrumenten
 
Veranstalter: Festival Mitte Europa / Westsächsische Hochschule Zwickau; Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen
   
Ort: Fachhochschule Markneukirchen
Adorfer Str. 38
D-08258 Markneukirchen
   
Beginn: Donnerstag, 29. Juli 2004, 9.00 Uhr
   
Teilnahmemeldung: Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen
Adorfer Str. 38
D-08258 Markneukirchen
Tel.: +49 (0) 37 422 / 2094 | Fax: +49 (0) 37 422 / 47 558
musikinstrumentenbau@fh-zwickau.de
 
In einem ersten Teil wird die Konzeption des spanischen Gitarrenbaus im 19. Jahrhundert und seine Auswirkung auf den europäischen Gitarrenbau  thematisiert: konstruktive Besonderheiten, stilistische Merkmale, Bauformen. Hauptreferent ist Herr Siegfried Hogenmüller, Karlstein, der dazu mehrere repräsentative Instrumente zur Verfügung  stellt.
Im zweiten Teil referieren namhafte Experten über die Stimmungsproblematik und Mensurkompensation bei Zupfinstrumenten in Theorie und Praxis. In den Vorträgen werden Ursachen diskutiert  und praktikable Lösungen vorgestellt.
Angesprochen sind insbesondere Instrumentenbauer, aber auch Musiker. Für die Teilnehmer besteht darüber hinaus die Möglichkeit, eigene Instrumente einzubeziehen und kostenlos Messungen vornehmen zu lassen.
 
Aus Kapazitätsgründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
 
Programm
 
Donnerstag, 29. Juli
   
  Seminar 1: Spanische Gitarren des 19. Jahrhunderts
   
13:00 Uhr Siegfried Hogenmüller (Karlstein)
 
  Vortrag und Vorstellung ausgewählter originaler spanischer Gitarren
Die Teilnehmer haben im Anschluss und am Freitag die Möglichkeit, die vorgestellten Instrumente zu begutachten.
 
16:00 Uhr Anspiel und Hörvergleich der Instrumente
    
Freitag, 30. Juli
   
09:00 Uhr Christof Hanusch (Berlin)
   
  Richard Jacob "Weißgerber" und der spanische Gitarrenbau
 
10:00 Uhr Eberhard Meinel (Markneukirchen)
   
  Auswertung der akustischen Messungen an den vorgestellten Instrumenten
 
  Seminar 2: Intonation, Temperierung und Mensurkompensation bei Zupfinstrumenten
   
15:30 Uhr Eberhard Meinel (Markneukirchen)
   
  Mensurierung und Mensurkompensation bei Zupfinstrumenten
(Theoretische Bundabstände; Ursachen von Stimmungsabweichungen; Komplikationen bei der Messung, Berechnung und praktischen Bemessung von Korrekturen; Überblick über Versuche zur Mensurkompensation in Vergangenheit und Gegenwart)
   
Samstag, 31. Juli
   
09:00 Uhr Andreas Michel (Markneukirchen)
   
  Stimmungen, Temperierung und Bundanordnungen bei historischen Zistern
 
10:30 Uhr Erhard Lindner (Chemnitz)
   
  Die geometrischen Verhältnisse am Griffbrett der Gitarre und deren Auswirkung auf verschiedene Parameter mittels Rechenprogramm
(u.a.: Die Saite als Basis der Tonerzeugung, Einfluss der Griffbrettkrümmung; Einfluss von Parameteränderungen, Auswertung der Messung an ca. 60 Instrumenten, Programm zum Überprüfen fertiger Gitarren; auch als CD-ROM vorliegend)
 
13:30 Uhr Reinhard Börner (Berlin)
   
  Berechnungen und Design von Musikinstrumenten-Griffbrettern und deren Besaitung am Beispiel der Konzertzither und der Gitarre
(Ein mathematisches Konzept für Produktionsstätten und Instrumentenbauer zur Berechnung mit Formeln und Darstellungen in Diagrammen; u. a: Design je eines Zither- und Gitarrengriffbretts, Gegenüberstellung von Messung und Rechnung an realen Zither- und Gitarrengriffbrettern)
   
15:30 Uhr Norbert Wolf & Uwe Lehmann (Berlin)
   
  Die beiden Intonationsprobleme der Gitarre – Versuch einer Klärung
(u.a. Demonstration, welche überraschenden musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten "stimmende" Mensuren bieten)
   
Sonntag, 1.8.2004  
   
9:00 Uhr Konrad Schwingenstein (Breitbrunn)
   
  Die Veränderung der Saitenspannung durch Greifen hinter den Bünden. Notwendigkeit und Möglichkeiten der Kompensation
(u. a.: Demonstration der Unstimmigkeit der gegriffenen Töne am Beispiel einer Gitarre; Analyse der möglichen Faktoren; Stimmen der Leersaiten durch Verschieben der Sattelposition; nicht korrigierbare Fehler)
   
10:30 Uhr Karl Sandvoss (Düsseldorf); Eberhard Meinel (Markneukirchen)
   
  Abschlußdiskussion
   
 
Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit des Besuches von Gitarrenkonzerten, die mit international bekannten Künstlern im Rahmen des XII. Internationalen Festival Abel Carlevaro stattfinden:
 
Donnerstag, 20:00 Uhr
 
Konzert in der katholischen Kirche Markneukirchen
Geneva Guitar Duao, Schweiz
Samstag, 20:00 Uhr
 
Konzert in der evangelischen Kirche Erlbach
Shin-ichi Fukuda, Japan
 
 
 
Workshop-Archiv
 
Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen