Vortrag Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen
   
Prof. Dr. Brigitte Bachmann-Geiser

Emmentaler Halszither; Peter Zaugg, Liechtgut bei Siegnau (Schweiz), um 1830
Die Halszithern der Schweiz
 
   
Veranstalter: Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen (Westsächsische Hochschule Zwickau)
   
Referent: Prof. Dr. Brigitte Bachmann-Geiser (Bern)
   
Ort: Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen
Villa Merz
Adorfer Str. 38
D-08258 Markneukirchen
   
Zeit: Montag, 06. November 2017, 13.00 bis 15.30 Uhr
   
Teilnahmegebühr: keine
   
Teilnahmemeldung: Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen
Adorfer Str. 38
D-08258 Markneukirchen
Tel.: +49 (0) 37 422 / 2094
Fax: +49 (0) 37 422 / 47 558
musikinstrumentenbau@fh-zwickau.de
 
 
Brigitte Bachmann-Geiser gilt als eine der renommiertesten europäischen Musikethnologinnen. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen zu traditionellen Musikinstrumenten, unter anderem verfasste sie den Band "Schweiz" des Reihenwerks "Handbuch der europäischen Volksmusikinstrumente".

Anhand von Instrumenten, von denen auch eines aus dem Instrumentenmuseum Markneukirchen stammt, sowie zahlreichen ikonographischen Quellen wird sie die Geschichte und die Vielfalt der Halszithern in der Schweiz beleuchten. Die Schweizer Halszithern sind enge Verwandte der sogenannten Waldzithern (Thüringer Waldzithern), die auch eine lange Bautradition in Vogtland besitzen.

Frau Prof. Bachmann-Geiser weilt auf Einladung des Studienganges Musikinstrumentenbau und mit Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia an der Westsächsischen Hochschule in Markneukirchen. Der Vortrag ist öffentlich. Interessenten und Gäste sind herzlich willkommen.
 
 
Mit freundlicher Unterstützung von
 
Pro Helvetia
 
 
Workshop-Archiv
       
    Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen